KC Meckermann e.V.

Mitglied im BWK/BDK

 
 


Gardetanz ist nicht nur Karneval

Zum Karneval möchte ich kurz anmerken, dass er wie Ostern oder Sankt Martin zu unserer Kultur gehört und genau wie seine großen „Geschwister“ Pflege bedarf,

nicht nur weil er so Facettenreich ist, sondern weil er so Facettenreich ist.

Eine dieser Facetten ist der Gardetanz.

Die Uniformen sind gebügelt, die Stiefel geputzt, das Lächeln perfekt… auf zum Einmarsch!
Im Gleichschritt geht es auf die Bühne und mit Tanzfiguren und kraftvollen Sprüngen wird das Publikum in Staunen versetzt.
Der Gardetanz: Tanz, Sprünge und Akrobatik eingehüllt in Choreographie und Synchronität.
Was der Zuschauer hier zu sehen bekommt, ist tatsächlich ein Ganzjahressport und je nach Alter und Klasse: Hochleistungssport!

Es wird Unterschieden zwischen Garde- und Showtanz.

Bei uns wird im Regelfall in beiden Kategorien ein Tanz angeboten.
Wie bei vielen Dingen bleibt auch hier die Arbeit hinter den Kulissen verborgen. Die Tänze werden kreiert, perfektioniert und einstudiert, die dazu passenden Kostüme designed und genäht….

...„Work to Dance“…
Kinder jeden Alters brauchen Bestätigungserlebnisse und vor allem realen Kontakt zu Gleichaltrigen. Dazu sind regelmäßige Gruppenaktivitäten in nicht virtuellem Raum Balsam für Körper und Geist.

Ein jedes Kind hat den natürlichen Wunsch nach Bewegung und diese ist unsagbar wichtig um eine Selbstwahrnehmung überhaupt zu entwickeln. Leider beinhalten immer mehr Lehrpläne immer weniger

Sportstunden. Die Selbstwahrnehmung ist jedoch für die (auch spätere) Selbstregulierung von zentraler Bedeutung, viele Kinder sind unter- oder übererregt ohne es zu wissen oder Ausgleichangeboten.

Zur Verteidigung: Wie sollen das die Sportlehrer bei immer größeren Klassen, außer bei sehr auffälligen Kindern, bei effektiv 45min Schulsport in der Woche auch hinbekommen oder vermitteln.
Dazu kommt, was Eltern entspannt muss nicht für unsere Kinder gelten.
Fakt bleibt, nur wenn ein Kind in der Lage ist seine eigenen Gefühle bewusst wahrzunehmen, hat es die Möglichkeit sie zu „verändern“. Mit steigender Selbstwahrnehmung und Regulierungsfähigkeit,

steigt auch das Selbstbewusstsein und dies wiederum führt zu einer positiveren Grundhaltung. Ein schöner Nebeneffekt: ein Kind das zufrieden, interessiert und optimistisch ist, kann auch leichter mit

schulischen Herausforderungen umgehen. Einen Radschlag und eine Mathearbeit sind im Ansatz nicht zu vergleichen, die besagte Grundhaltung zu kleinen und größeren Herausforderungen hingegen schon.

Nicht nur kleine Rückschritte, sondern die Bewältigung von Niederlagen, Enttäuschungen oder schwierigen Situationen sind in der Gruppe weniger beängstigend und tragen somit auch in anderen Lebenslagen weniger Gewicht.

Wir laden die Kinder in unsern Garden ein zu Tanz und Bewegung.
Gemeinsam in einem Team zu spielen, zu trainieren, experimentieren und zu lernen, allein und mit den anderen zusammen und diese vielen Erfahrungen zu machen ist ein Privileg welches

 jedem Kind zusteht/zustehen sollte. Die Kinder haben die Möglichkeit durch die zahlreichen Übungen (z.B.klassisch dem Spagat und Rad schlagen) den Kontakt zu sich selbst und die eigenen

Fähigkeiten herzustellen und die eigenen "Grenzen" zu erkennen und nach jeden erreichen selbiger immer wieder neu zu stecken. Der Stolz auf die eigenen Leistungen und Erfolge und die der Gruppe sind unbezahlbar,

ebenso wie das erleben wertvoller Freundschaften.

 Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Wir begleiten derzeit 3 Garden (teilinklusiv): Minis (3-8J), Junioren (9-15J.) und die Senioren (16+)


Die Minis sind eher im Bereich des Showtanz. Ganz im Tempo der Kleinen wird mal wild getobt, gespielt, aufgewärmt … aber dann auch immer trainiert. Das Training findet einmal die Woche statt.

 Die Minis: Donnerstags von 16:00 bis 17:15 Uhr in der Turnhalle an der Josefskirche.

 

Bei den Junioren findet das Training 2x wöchentlich statt.

 Mittwochs von 16:00 bis 17:30 Uhr

in der Turnhalle an der Salierstrasse

Samstags von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

in der Turnhalle an der Herz-Jesu Kirche statt


Der Ablauf des Trainings hat 2 Teile:
Teil 1: Erst mal z.B. mit einer lockeren Runde Völkerball in Schwung kommen, dann Folgen diverse Schritt- und Dehnübungen.
Teil 2: Jetzt kommt es nach einer kleinen Pause zum eigentlich Training, dem einstudieren des Tanzes. Die Junioren haben 2 Tänze (1x Show und 1x Garde) die bis zu Beginn der 5. Jahreszeit sitzen müssen.

Aber jetzt keine Panik bekommen, denn Vorkenntnisse sind auch hier überraschenderweise NICHT notwendig. „Wenn du noch etwas ungelenk und neu bist, machst du den ersten Teil ganz normal mit und im 2. kannst du einfach „Nebentanzen“. So hast du bis zu einem Jahr Zeit zu experimentieren und zu lernen zur nächsten Session wirst du dann auch für die Auftritte mit aufgestellt und hast jetzt wieder fast ein Jahr Zeit bis die Choreos sitzen müssen.“

Also keine falsche Scheu…einfach mal das kostenlose Schnuppertraining nutzen... es lohnt sich!!!




Wir sind ständig auf der Suche nach Verstärkung für unsere Tanzgarden. Alles was Ihr braucht ist Spass am Karneval. Den Rest lernt Ihr bei uns.

Mittlerweile haben wir drei Tanzgarden. Wenn Ihr bei uns mittanzen wollt könnt Ihr euch an wenden Nicole Vinmanns Tel.: 01723459614

Wir treten auch gerne auf Euren Veranstaltungen auf. Unsere Garde- und Showtänze begeistern immer wieder. Nehmt einfach Kontakt mit uns auf.

Unsere Minigarde  Ihren Showtanzkostümen Piraten

 

 

Unsere Juniorengarde

 

Unsere Seniorengarde

Unsere Senioren in Ihren Showkostümen "Deine Welt"

Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr gerne auch mal vorbeikommen und Euch das Training anschauen.

Die Senioren trainieren Montags von 19:00 bis 21:00 sowie Mittwochs von 18:00 bis 20:00 Uhr in der Turnhalle an der Josefskirche.